Startseite

Willkommen auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V. (DGS)

Als medizinische Fachgesellschaft engagiert sich die DGS fortwährend für die Brustgesundheit von Frauen. Sie erforscht, lehrt und vermittelt Wissen über die normalen und gestörten Funktionen der weiblichen Brust und vereint alle ärztlichen und medizinischen Disziplinen, die sich mit der Brust beschäftigen: Chirurgie, Gynäkologie, Innere Medizin, Pathologie, plastische Chirurgie, Radiologie (Diagnostik), sowie die Radioonkologie. Den Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaftlern unterschiedlicher medizinischer Disziplinen sowie Leistungserbringern im Gesundheitswesen anzuregen, ist ein besonderes Anliegen der DGS, um Diagnostik und Therapie bei Brusterkrankungen stetig weiter zu verbessern und den Patientinnen die bestmögliche Behandlung zu gewährleisten.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über die DGS und ihre Aktivitäten, die aktuellen Pressemitteilungen sowie die DGS-Leitlinien und Stellungnahmen. Außerdem finden Sie umfassende Informationen zu Brustzentren und eine Auflistung der Einrichtungen in den 16 deutschen Bundesländern sowie in Italien, Österreich und der Schweiz.

VERSCHIEBUNG der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V. (Jubiläumsveranstaltung) in das Jahr 2021: Internationales Congresscenter Stuttgart: 17. – 19.06.2021

In Tagen wie diesen ist mehr denn je unser aller Kollegialität und unser aller Füreinander gefordert.
Gerade in den Zeiten der Pandemie, die die gesamte Bevölkerung, aber vor allem die medizinischen Teams besonders belastet, zeigt sich aber auch, dass wir einer solchen Herausforderung standhalten. Von daher möchte ich Ihnen allen, insbesondere aber auch dem gesamten Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V., für den Zusammenhalt und die Unterstützung in den letzten Wochen und Monaten danken.
Der Vorstand musste sich leider in einem verantwortungsvollen Entscheidungsprozess durchringen, die 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V., die als Jubiläumsveranstaltung vom 25.-27.06.2020 in München geplant war, in das Jahr 2021 zu verschieben.

Dem Entscheidungsprozess zugrunde lag einerseits der Beschluss der Bundesregierung vom 15.04.2020 (Untersagung von Durchführung von Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020), aber schlussendlich die vor wenigen Tagen definitive Spezifizierung des Beschlusses durch die bayrische Landesregierung, was dieses Verbot im Hinblick auf unseren Kongresses bedeutet. Zusätzlich konnten wir bis heute nicht abschätzen, bis wann und wie weit Sie von einem Dienstreiseverbot weiterhin betroffen sind.

Besonders dankbar sind wir Frau Fragale und unserer Kongressorganisation KelCon GmbH, die uns bei dem administrativen wie juristischen Prozess der Entscheidungsfindung über die Maßen unterstützt haben, so dass wir auch gemeinsam mit der Messe München eine Lösung gefunden haben, um der Deutschen Gesellschaft für Senologie eine größere Regressproblematik zu ersparen. Diese hätte zusammen mit den zusätzlich sowieso fehlenden Einnahmen aus dem Kongress unsere Fachgesellschaft schwer getroffen.

Umso erfreulicher ist es, dass unser 40. Jubiläumskongress in das Jahr 2021 verschoben werden konnte und zwar vom 17. – 19.06.2021 in das Internationale Congresscenter nach Stuttgart.

Das Kongresspräsidium des 40. Jubiläumskongresses mit Prof. Fasching als Kongresspräsident, Fr. Dr. Bock und Prof. Heitmann als Co-Kongresspräsidenten sowie Prof. Hartkopf als Kongresssekretär, hat sich dankenswerterweise sofort bereit erklärt, in der Funktion zu bleiben und die Kongressveranstaltung 2021 zu übernehmen. Wir sind übereingekommen, dass wir keine Online-Module oder webbasierte Vorträge als Ersatz anbieten, denn gerade der DGS-Kongress lebt von Ihrem und unserem persönlichen Austausch, von dem was auf dem Kongress vor Ort spontan initiiert wird und von den Ideen, die bei den Gesprächen rund um die wissenschaftlichen Vorträge entstehen.

Das diesjährige Kongressprogramm wird daher zum überwiegenden Teil inhaltlich übernommen und um bis dato aktuelle senologische Themen ergänzt werden. Das aktualisierte Hauptprogramm wird dann wieder vor Weihnachten online zur Verfügung stehen. Wir haben erfreulicherweise viele Einreichungen auf die Ausschreibungen der Preise erhalten und auch schon die Auswahl der „Gewinner" getroffen. Von daher haben wir beschlossen, dass die Preisträger vorab informiert werden, die Verleihung Ihres Preises aber in den Kongress 2021 transferiert wird.
Alle angenommenen Abstracts werden aus Gründen der Aktualität in unseren Fachzeitschriften „Senologie" sowie „GebFra" publiziert werden. Darüber hinaus werden sie digital auf unserer Kongress-Homepage www.senologiekongress.de verfügbar sein. Diejenigen, die für eine „oral presentation" ausgewählt wurden, erhalten trotzdem ihren „Gewinn" in Form einer kostenlosen Kongressteilnahme für 2021 und eines Preisgeldes von 300€. Dasselbe gilt für diejenigen KollegInnen, die über die Vorauswahl für einen eventuellen Posterpreis in Frage gekommen wären. Von daher wird es einen erneuten „Call-for-Abstracts" für 2021 geben mit der erneuten Chance auf die Preisgelder. DESHALB: reichen Sie wieder zahlreich Abstracts ein!!!

Selbstverständlich behält Ihre Anmeldung zur 40. Jahrestagung ihre Gültigkeit, was Ihnen in einem separaten Informationsschreiben unsere Kongressorganisation KelCon GmbH noch bestätigen werden wird.
Wir hoffen, dass Ihnen darüber hinaus keine weiteren Unannehmlichkeiten entstanden sind, da unsere Gesellschaft für darüber hinaus gehende Kostenansprüche keine Kompensationsmöglichkeit hat.

DANKE für ihre Kollegialität zum Wohle und Fortbestehen unserer Gesellschaft! Sollten Sie sich schon für einen Kurs oder für eine Veranstaltung der Akademie der DGS (DAS) angemeldet haben, erhalten Sie dazu ebenfalls von unserer Kongressorganisation KelCon GmbH weitere Informationen. Ggf. wird es in unserer Repräsentanz in Berlin eine Ersatzveranstaltung für die verschobene Module der DAS geben.

Auch die Verschiebung der Mitgliederversammlung und die damit verbundenen Wahlen einzelner Vorstandsmitglieder sind von der Kongressverschiebung betroffen. Vereinsrechtlich heißt das, dass die Vorstandsmitglieder bis zur nächsten Wahl in 2021 in ihrem Amt verbleiben. In unserem Sprachgebrauch bedeutet dies, dass alle Vorstandskollegen tatkräftig noch 1 Jahr weiter für die Gesellschaft arbeiten dürfen.

Der gesamte Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V. hofft sehr auf Ihr Verständnis!

WIR freuen uns schon jetzt auf ein gesundes Wiedersehen zu unserer Jubiläumsveranstaltung 2021 in Stuttgart.

Mit herzlichen kollegialen Grüßen
der gesamte Vorstand

und Ihre

Prof. Dr. Sara Y. Brucker
Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Senologie

Datum:
17.–19. Juni 2021, Stuttgart
Kongresspräsident: Prof. Dr. med. Peter A. Fasching, Erlangen
Co-Kongresspräsidenten: Dr. med. Karin Bock, Marburg, Prof. Dr. med. Christoph Heitmann, München

Hier zur Kongresshomepage

Aktuell


Fortbildungsprogramm der Deutschen Akademie für Senologie (DAS)

Nähere Informationen HIER
HIER zu den Terminen und zur Anmeldung


Werden Sie Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Senologie

Gestalten Sie mit und profitieren Sie von einer Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Senologie.

mehr...


Gemeinsame Stellungnahme zur Berichterstattung über neuen Bluttest zur Früherkennung bei Brustkrebs

Heidelberger Forscher um die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Christof Sohn haben am 21. Februar 2019 ein neues Verfahren vorgestellt, das mit Hilfe eines Bluttests die Erkennung von Brustkrebs verbessern soll.
Lesen Sie HIER die gemeinsame Stellungnahme der DGS, DGGG, DKG, AGO, Kommission Mamma, Kommission Trafo und DGHO zu diesem Thema.


Gelangen Sie hier zur Webseite Onkowissen.de.