07.06.2021 | 2021

07.06.2021 - Pressemappe zur 40. Jubiläumstagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie e. V.

Daten, Fakten und Hintergrundinformationen: In der Presemappe zur 40. Jubiläumstagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie e. V. finden MedienvertrerInnen alle Details.

Berlin, im Juni 2021 - Vom 17. bis 19. Juni 2021 dreht sich alles rund um das Thema  Brustgesundheit sowie die Vorbeugung, Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms, das mittlerweile, weltweit betrachtet, die häufigste Krebsart darstellt und – allerdings weniger bekannt – auch beim Mann auftreten kann. Der Vorstand und das Programmkommitee der Deutschen Gesellschaft für Senologie e. V. (DGS) laden alle PressevertreterInnen sehr herzlich zum Jubiläumskongress der senologischen Fachgesellschaft ein, der erstmals rein virtuell ausgetragen wird.

Die Pressemappe steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

 

Aktuelle Informationen zum Programm und zu den PreisträgerInnen finden Sie auf der Tagungsseite.

PressevertreterInnen können sich sehr gern eigenständig akkreditieren.

Nutzen Sie auch den iPlanner zur individuellen Tagungsvorbereitung.

 

Wir freuen uns auf Sie!

----

Pressekontakt:
Sara Schönborn I Heiko Hohenhaus I Katja Mader
Repräsentanz der Fachgesellschaften
E-Mail: presse@senologie.org
Telefon: +49 (0) 30 514 88 344

 

-------------------------------------

Die Deutsche Gesellschaft für Senologie e. V.
Als medizinische Fachgesellschaft engagiert sich die Deutsche Gesellschaft für Senologie e.V. (DGS) fortwährend für die Brustgesundheit von Frauen. Sie erforscht, lehrt und vermittelt Wissen über die normalen und gestörten Funktionen der weiblichen Brust und vereint alle ärztlichen und medizinischen Disziplinen, die sich mit der Brust beschäftigen: Gynäkologie, Innere Medizin, Pathologie, plastische Chirurgie, Chirurgie, Radiologie sowie die Radioonkologie. Den Erfahrungsaustausch zwischen WissenschaftlerInnen unterschiedlicher medizinischer Disziplinen sowie Leistungserbringern im Gesundheitswesen anzuregen, ist ein besonderes Anliegen der DGS, um Diagnostik und Therapie bei Brusterkrankungen stetig weiter zu verbessern und den Patientinnen die bestmögliche Behandlung zu gewährleisten.